20.04.2013: MdB Karl Schiewerling informiert sich in Dülmen beim SkF

Mdb Schiewerling informiert sich beim Skf DülmenVor-Ort-Erfahrungen sind wichtig für gute Sozialpolitik
Über die ebenso wichtige wie erfolgreiche Arbeit des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) informierte sich jetzt der Bundestagabgeordnete Karl Schiewerling in Dülmen. Vorstand und  Leitung des hiesigen SKF berichteten dabei über die aktuelle Situation in ihrer umfangreichen Beratungsarbeit und über die vielen Unterstützungsangebote für Menschen in besonderen Lagen und Situationen. Schwerpunkte des Erfahrungsaustausches mit dem heimischen Abgeordneten waren die Wohnungssituation für finanzschwache  Familien in der Region, Probleme mit der Bürokratie bei unterstützenden Leistungen sowie die Situation in der Schwangerenberatung.

Für MdB Schiewerling ist als Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker die praxisnahe Rückkopplung wichtig. „Wir machen Gesetze für die Menschen. Wir wollen, dass Hilfe, Unterstützung und Hilfestellungen für ein möglichst eigenverantwortliches Leben auch ankommen und funktionieren“, betonte der Abgeordnete. Mit zur Rückkopplung in die Politik zählt für MdB Schiewerling auch die Einschätzung über die Entwicklung im sozialen Gefüge unserer Gesellschaft. „Politik tut gut daran, sich nicht nur auf Experten rund um den Berliner Politikbetrieb zu verlassen. Die Vor-Ort-Erfahrungen aus dem Wahlkreis sind für einen Abgeordneten häufig mehr wert“, dankte MdB Schiewerling dem SKF-Team am Schluss für viele wichtige Erkenntnisse.